Die bebrillte Inkompetenz von der hat also eine “andere

Die bebrillte Inkompetenz von der hat also eine “andere Rechtsauffassung” und deswegen ist alles gut?
Meine Güte, für was brauchen wir denn dann noch Richter, Anwälte und Juristen überhaupt?